Zum Inhalt

Edge Device

├ťbersicht des durch die aedifion GmbH bereitgestellten Edge Device.

├ťbersicht

Das aedifion Edge Device ist ein Industrie-PC, welcher sowohl die Verbindung zwischen lokalen Ger├Ąten als auch von Datenquellen und der Cloud-Plattform aedifion.io zwecks Daten├╝bertragung erm├Âglicht. Es verwendet die meisten IP-basierten Industrie-Bus-Kommunikationsstandards und ist in der Lage, Daten aus Ihrer Anlage, Ihrem Geb├Ąude oder Ihrem Quartier aufzunehmen, indem es automatisch alle verf├╝gbaren Datenpunkte und Ger├Ąte erkennt und so die Einrichtung vereinfacht.

Das Edge Device ist mit dem Internet verbunden. Wenn das Automationsnetzwerk einer Anlage keine Internetverbindung hat, wird der zweite Ethernet-Adapter verwendet, um es mit dem Geb├Ąudeautomationsnetzwerk zu verbinden.

Der Betrieb des Edge Device ist aus Sicht des Kunden vollst├Ąndig Plug-and-Play. Sobald das Edge Device mit dem Internet verbunden ist, stellt es sich mit der Cloud-Plattform aedifion.io her, wo sich die Mitarbeiter von aedifion um die Konfiguration k├╝mmern.

edge-device
Abbildung 1: aedifion's Edge Device

Das Edge Device bietet sehr hohe Sicherheitsstandrads, da die Kommunikation ausschlie├člich unidirektional erfolgt. Kunden m├╝ssen ihre Firewall f├╝r eingehende Verbindungen nicht ├Âffnen. F├╝r ausgehende Verbindungen sind nur wenige Standardports notwendig, wie die Ports 22 (SSH), 123 (NTP), 443 (HTTPS) und 8884 (MQTT). In besonderen F├Ąllen kann die ausgehende Kommunikation nur auf HTTPS beschr├Ąnkt werden.

Das Edge Device bietet Mehrkern-Rechenleistung, die f├╝r diverse Edge-Dienste, wie z.B. Cloudsteuerung, Fallback-Funktionen, Betrieb lokaler Regelungsalgorithmen, Datenpufferung, etc., genutzt wird.

Sie wollen mehr erfahren? Schauen Sie sich den Sicherheitsbereich an, um weitere Informationen dar├╝ber zu erhalten, wie wir IT-Sicherheit angehen. Oder werfen Sie einen Blick auf die Edge Device Unterseite f├╝r Systemintegratoren und IT-Administratoren.

Integrationen

Das aedifion Edge Device kann ├╝ber standardisierte Protokolle und APIs mit einer Vielzahl von Drittsystemen kommunizieren. Diese sind als Plugins integriert, die in vier Kategorien unterteilt sind:

  • Logger sammeln Mess- und Metadaten aus einer Datenquelle, z.B. Sensormesswerte aus dem Geb├Ąudeautomationsnetzwerk
  • Publisher senden die von Loggern gesammelten Daten an eine Datensenke, z.B. an einen MQTT-Broker oder eine Datenbank
  • Subscriber warten auf Befehle von einem anderen Steuerungselement, z.B. um einen Sollwert f├╝r eine Raumtemperatur zu schreiben
  • Writer handeln auf Grundlage empfangener Befehle und f├╝hren diese auf dem Zielsystem aus, z.B. um einen Sollwert auf ein BACnet-Ger├Ąt zu schreiben

Edge device plugin architecture
Abbildung 2: Plugin Architektur des Edge Device

Folgende Integrationen stehen zur Verf├╝gung:

Integration Logger Publisher Subscriber Writer
Archibus - -
BACnet - -
Comgy - - -
Cumulocity - - -
Discovergy - - -
GeorgFischer Hycleen - -
Influx - -
Kafka () -
KNX - -
Kolibri - -
Microsoft SQL - - -
Modbus - -
MQTT () -
OPC UA - - -
RDM DM - -
S3 - - -
Thing-it - -
ZennerIoT - -

= verf├╝gbar, () = verf├╝gbar auf Nachfrage, - = entf├Ąllt, = durch das Drittsystem nicht unterst├╝tzt


Letztes Update: